24. Februar 2014

Kollaborationsmarktplatz zur Erstellung und zum Betrieb von Energiepools

Energie wird zunehmend dezentral erzeugt. Ein neuer Markt aus Endkunden und den zahlreichen kleinen Stromproduzenten ist aber noch nicht entstanden, der Energiebedarf wird weiter von großen Versorgern abgedeckt und abgewickelt. Im auf der CeBIT gezeigten Kollaborationsmarktplatz ePools werden mit Energiepools klassische energiewirtschaftliche Prozesse erweitert

Erzeuger und Verbraucher erhalten intelligente Werkzeuge, um sich in beliebigen Verbundstrukturen zu organisieren. Energiemanagement wird effizient unterstützt und es entstehen deutliche Kostenvorteile. Auf Basis des so entstehenden Marktplatzes erhalten Energiehändler (Aggregatoren) die Möglichkeit, neue Geschäftsmodelle an den Markt zu bringen. Ebenso können Interessengemeinschaften aus Bürgern oder Industrie damit selbstständig am Energiemarkt operieren. Die Software von ePools ermöglicht die flexible Gestaltung von Pools nach optimierten Energieaspekten und die Schaffung neuer Geschäftsmodelle regionaler Märkte unter Einhaltung rechtlicher Standards.

Lernen Sie hier an unserem Marktplatz unterschiedliche Assistenten zur Erstellung von Energiepools kennen! Das Szenario ist im Teilprojekt InDiNet (Innovative Dienstleistungen im zukünftigen Internet) des Software-Clusters entstanden.


Beteiligte Organisationen:

CAS Software AG

DFKI

Fraunhofer-IGD

Forschungszentrum Informatik (FZI)

IMC AG

insiders technologies

intelligent views gmbh

Karlsruher Institut für Informatik (KIT)

Scheer Management GmbH

SEEBURGER AG

TU Darmstadt

YellowMap


Ansprechpartner:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!